Schmerztherapie 2017-04-12T14:53:40+00:00

SCHMERZTHERAPIE

In Zusammenarbeit mit niedergelassenen Orthopäden bieten wir folgende Spezialverfahren zur Schmerztherapie bei Rückenschmerzen an:

  • Periradikuläre Therapie (PRT): Injektion von Schmerzmitteln an die Nervenwurzeln im Bereich der Wirbelsäule, vor allem der Lendenwirbelsäule.
  • Facettenblockade: Injektion von Schmerzmitteln an die kleinen Wirbelgelenke, vor allem im Bereich der Lendenwirbelsäule.

Diese beiden Behandlungsmethoden sind sehr wirksam zur Schmerztherapie von Rückenbeschwerden und können schon nach der ersten Sitzung eine deutliche Schmerzlinderung bewirken. Die Untersuchung kann auch mehrfach wiederholt werden.

UNTERSUCHUNGSVORBEREITUNG 

Es sind für diese Behandlung keine weiteren Vorbereitungen notwendig. Da aber Röntgenkontrastmittel zum Einsatz kommen, möchten wir Sie weiter durch unseren Aufklärungsbogen hierüber informieren.

BEHANDLUNGSABLAUF

Der Patient liegt in Bauchlage auf dem Untersuchungstisch. Bei beiden Behandlungsmethoden werden schmerzstillende und entzündungshemmende Medikamente entweder in den Bereich der Nervenwurzeln oder an die kleinen Wirbelgelenke gespritzt . Die Kontrolle der richtigen Nadelposition erfolgt mit der Computertomographie, so dass eine genaue Platzierung möglich ist.

FÜR WEN IST DIE BEHANDLUNG GEEIGNET ?

Für Patienten mit chronischen Rückenschmerzen bei Verschleißerscheinungen. Für Patienten nach Bandscheibenoperationen oder für Patienten mit Bandscheibenvorfällen.

WER DARF NICHT BEHANDELT WERDEN ?

Patienten, die Blutverdünnungsmittel (wie z. B. Marcumar) einnehmen, dürfen wegen der Blutungsgefahr nicht behandelt werden.

WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND BEKANNT ?

Lokale Hautreizungen und kleine Blutungen sind in seltenen Fällen möglich. Durch den Einsatz der Schmerz- und Betäubungsmittel kann es vorübergehend zu Gefühlsstörungen oder Nervenlähmungen kommen, die einige Stunden bestehen bleiben. Allergien auf die verabreichten Medikamente sind ebenfalls in seltenen Fällen möglich. Die lokale Anwendung von Kortison hat hierbei keine Nebenwirkungen.