RÖNTGENUNTERSUCHUNG DES DICKDARMES 2017-04-12T07:30:32+00:00

RÖNTGENUNTERSUCHUNG DES DICKDARMES

 

UNTERSUCHUNGSVORBEREITUNGEN

Zur Vorbereitung auf die Untersuchung ist eine ausreichende Darmreinigung dringend notwendig. Unsere Anmeldung gibt Ihnen hierzu Informationsmaterial und die erforderlichen Medikamente. Bitte informieren Sie sich auch auf unserer Homepage über die Vorbereitung des Dickdarmes zur konventionellen Untersuchung.

UNTERSUCHUNGSABLAUF

Die Untersuchung erfolgt in liegender Positionen. Zu Beginn wird ein weiches Darmrohr in den Enddarm eingeführt. Anschließend erfolgt  hierüber die Gabe eines Kontrastmittels (bariumhaltiges Kontrastmittel), bis der Dickdarm ausreichend gefüllt ist. Danach wird die größte Menge des Kontrastmittels wieder aus dem Darm entfernt. Über das gleiche Darmrohr erfolgt jetzt die Aufdehnung des Darmes mit Luft. Da jetzt die Darmwand mit Kontrastmittel ausgekleidet ist und der Darm mit Luft gefüllt wird, ergibt sich hieraus eine gute Doppelkontrastdarstellung, die unter Durchleuchtungsbedingungen mit der Röntgenanlage untersucht wird.

WAS LEISTET DIE METHODE?

Die Untersuchung leistet auch in der heutigen Zeit noch einen wichtigen Beitrag zur einfachen Darstellung des gesamten Dickdarmrahmens.
Hiermit lassen sich:

  • Wandausstülpungen (Polypen)
  • Divertikel
  • entzündliche und tumoröse Veränderungen gut erkennen.

Die Methode wird vor allem auch dann angewendet, wenn eine Koloskopie nicht durchgeführt werden kann. Alternativ bietet sich jedoch jetzt auch bei uns die Möglichkeit zur Durchführung einer virtuellen computertomographischen Dickdarmdarstellung.