Strahleninstitut Köln
Prof. Dr. med. Florian Streitparth bespricht mit einem Patienten einen Befund.

Multiparametrische MRT der Prostata

Die multiparametrische MRT der Prostata, auch als funktionelle MRT der Prostata bezeichnet, ist eine moderne Diagnosemöglichkeit der Prostata. Die wichtigste Indikation für die Untersuchung ist der Tumorausschluss bei Patienten, die bereits eine negative Biopsie erhalten haben, aber immer noch einen erhöhten PSA-Wert aufweisen. Wir befunden die MRT der Prostata nach den neuesten PI-RADS Empfehlungen.

Wann wird eine Prostata-MRT durchgeführt?

Eine mpMRT der Prostata wird durchgeführt

  • zur Tumorsuche bei erhöhtem PSA ohne vorherige Biopsie (Detektion - Primärindikation)
  • zur Tumorsuche bei erhöhtem PSA nach negativer vorheriger Biopsie (Detektion - Sekundärindikation)
  • bei Tumorausbreitung / Staging bei histologisch gesichertem Prostatakarzinom
  • zur Verlaufskontrolle im Rahmen der aktiven Überwachung
  • zum Ausschluss eines Prostatakarzinom-Rezidiv nach erfolgter Therapie
Porträt von Dr. med. Tino Digon Söntgerath

Dr. med. Tino Digon Söntgerath

Leitender Arzt Standort St. Antonius Krankenhaus, Facharzt für Radiologie
Porträt von Prof. Dr. med. Florian Streitparth

Prof. Dr. med. Florian Streitparth

Institutsdirektor, Geschäftsführer, Facharzt für Radiologie

Jetzt online Termin vereinbaren

  • Online Termin vereinbaren

  • Wie läuft die mpMRT der Prostata im Strahleninstitut Köln ab?

    Sie müssen sich einer MRT der Prostata unterziehen? Dann beachten Sie bitte folgende Hinweise:

    • Zuhause vor der Untersuchung

      Bitte kommen Sie zu der Untersuchung mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder planen Sie eine Abholmöglichkeit ein. Sie sollten bis zu 4 Stunden vor der Untersuchung nichts mehr Essen und keinen Kaffee trinken, da so die Darmtätigkeit angeregt wird und sich die Bildqualität verschlechtert. Wasser dürfen Sie gerne trinken. Bitte nehmen Sie auch ihre Medikamente normal ein. In einzelnen Studien wurde gezeigt, dass sexuelle Aktivität unter bestimmten Umständen Einfluss auf die Bildqualität hat, so dass es empfehlenswert sein kann 4 Tage vor einer geplanten Untersuchung enthaltsam zu sein.

    • Unmittelbar vor der Untersuchung

      Legen Sie alle metallischen Gegenstände, wie Schmuck, Piercings, Hörgeräte, Schlüssel, Geldbeutel mit Bankkarten ab. Sie können diese Gegenstände in der gesicherten Umkleidekabine aufbewahren.

    • Während der MRT-Untersuchung

      Sie liegen während der Untersuchung auf dem Rücken. Die Messspule wird über das Becken gelegt. Eine endorektale Spule wird nicht verwendet. Ihre Arme liegen entspannt auf dem Bauch. Während der Untersuchung sollten Sie möglichst still liegen.
      Die gesamte Untersuchung dauert etwa eine Stunde. Bitte planen Sie für den Aufenthalt in der Praxis mit Vorbereitung und Untersuchung 1,5 - 2 Stunden ein.

    Welche Patienten dürfen nicht untersucht werden?

    Sollten Sie einen Herzschrittmacher, einen Nervenstimulator oder eine Innenohrprothese haben, können wir sie leider wegen einer möglichen Fehlfunktion der Implantate im MRT nicht untersuchen.

    Patient Anmeldung im Radiologiezentrum am Dom.

    Werden Medikamente oder Kontrastmittel benötigt?

    Um die natürliche Darmbewegung zu reduzieren und die Bildqualität weiter zu erhöhen benutzen wir das Medikament Buscopan®, dass Ihnen vor der Untersuchung gespritzt wird. Kontraindikation für Buscopan® sind Herzrhythmusstörungen und ein erhöhter Augeninnendruck. Anschließend dürfen Sie für mindestens 6 Stunden nicht Autofahren, da Buscopan® das Scharfstellen des Auges beeinträchtigen kann.

    Währen der Untersuchung wird Ihnen in die Vene ein Kontrastmittel gespritzt. Eine allergische Reaktion auf das Kontrastmittel ist möglich, aber sehr selten.

    Wir bieten diese Untersuchungen an folgenden Standorten

    Hauptstandort Domstraße Köln (ehemals Turiner Straße)

    Domstraße 49-53
    50668 Köln

    termine@strahleninstitut.de0221 99 502 100
    Evangelisches Klinikum Köln Weyertal

    Weyertal 76
    50931 Köln (Lindenthal)

    St. Antonius Krankenhaus

    Schillerstraße 23
    50968 Köln (Bayenthal)

    Kontakt

    Wir freuen uns über Ihre Nachricht und melden uns zeitnah bei Ihnen zurück.

    Senden